Operator 5.0: Intelligente Arbeitsergonomie im Automobilumschlag

In industriellen Montage- und Logistikprozessen führen repetitives Tragen schwerer Lasten, Überkopfarbeiten oder Zwangshaltungen zu starken körperlichen Belastungen, die hohe Personalausfallquoten und geringe Arbeitsattraktivität zur Folge haben. Dieser Beitrag orientiert sich am Operator 5.0-Gedanken und stellt ein neuartiges Konzept für den kombinierten Einsatz von sensorischen Exoskeletten und fahrerlosen Transportfahrzeugen mit dem…

Kommentare deaktiviert für Operator 5.0: Intelligente Arbeitsergonomie im Automobilumschlag

MEXOT auf IHATEC/DigiTest Vernetzungskonferenz

Das MEXOT Projekt ist als Projektstand auf der IHATEC Vernetzungskonferenz ausgestellt worden, welche vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr im Harnack-Haus in Berlin am 28.09.2022 ausgerichtet wurde. Hier steht die Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie von Investitionsmaßnahmen der beiden Förderprogramme Innovative Hafentechnologien (IHATEC) und Digitale Testfelder in Häfen (DigiTest)…

Kommentare deaktiviert für MEXOT auf IHATEC/DigiTest Vernetzungskonferenz

Erfolgreiches Konsortialtreffen in Bremerhaven

Das Konsortialtreffen, das bei der BLG in Bremerhaven stattfand, war ein voller Erfolg für die anwesenden Projektpartner BLG, BIBA und ELROTEC, sowie den Projektträger TÜV Rheinland. Bereits das erste Arbeitspaket der Prozessanalyse, das sich auf den Technik- und Lagerbereich sowie die Ergonomiebewertung fokussiert, konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Auch das zweite…

Kommentare deaktiviert für Erfolgreiches Konsortialtreffen in Bremerhaven

Workshop zur Gamification

Zur Unterstützung der Mitarbeitermotivation zur Steigerung der Ergonomie im Automobilumschlag sollen Gamificationelemente zusätzliche Motivatoren zum Tragen eines Exoskeletts generieren. Dazu wird aktuell an einem Konzept gearbeitet, das in Form einer App die Mitarbeitenden über ihre Ergonomie und Entwicklungsverläufe informiert. Die Analyse umfasst beispielsweise die Nutzungshäufigkeit des Exoskeletts, sowie die dadurch…

Kommentare deaktiviert für Workshop zur Gamification

Erste Tests von Exoskeletten bei der BLG

Am 9. Juni trugen fünf verschiedene Mitarbeitende aus der Montage und dem Lager ein passives Exoskelett während ihrer Schicht und testeten dessen Beweglichkeit. Während der Tätigkeiten wurden Videos aufgenommen, um die Ergonomie der Mitarbeitenden mittels der Leitmerkmalmethode erfassen und auswerten zu können. Um weitere Bewegungsdaten der Mitarbeitenden aufnehmen zu können,…

Kommentare deaktiviert für Erste Tests von Exoskeletten bei der BLG

Erfolgreiches Online-Kickoff

Mit der Beherrschung zunehmend komplexer werdender Produktions- und Logistiksystemen der Zukunft, besonders im Hafenumfeld, beschäftigen sich schon heute Forscher*innen weltweit. Dabei ist der Mensch trotz fortschreitender Automatisierung unerlässlich und wird besonders durch manuelle Materialbereitstellungen im Automobilumschlag körperlich stark belastet. Unter der Leitung der BLG LOGISTICS GROUP AG & Co. KG…

Kommentare deaktiviert für Erfolgreiches Online-Kickoff

Ziel und Vorgehensweise des Projektes

MEXOT verfolgt das übergeordnete Ziel der ergonomischen Arbeitsplatzausgestaltung mittels kombinierten Einsatzes von passiven, sensorischen Exoskeletten und der Entwicklung einer prozess- und mitarbeiterspezifischen Materialzuführung durch fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF). Dabei sollen einerseits Mitarbeiterbelastungen reduziert und Prozessabläufe, durch den Entfall hoher Weg- und Zuführungszeiten der Mitarbeitenden, effizienter gestaltet werden. Andererseits soll der geringen Akzeptanz…

Kommentare deaktiviert für Ziel und Vorgehensweise des Projektes

Motivation des Projektes

Das Hafenumfeld zeichnet sich durch den Umschlag schwerer und großer Lasten sowie einer hohen Fluktuation aus. Trotz dessen ist der Mensch in der fortschreitenden Automatisierung unerlässlich. Im konkreten Anwendungsfall des Automobilumschlags werden in Technikcentern die Fahrzeuge für den jeweiligen Zielmarkt aufbereitet. Hierzu müssen beispielsweise Reifen und Anhängerkupplungen vom Menschen bewegt…

Kommentare deaktiviert für Motivation des Projektes

Kurzgefasst: Was passiert in dem Projekt?

Im Rahmen des Forschungsprojektes MEXOT soll ein sozio-technisches Gesamtsystem für eine ergonomischere und produktivere Arbeit im manuell geprägten Automobilumschlag durch kombinierten Einsatz von sensorischen Exoskeletten und fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) entwickelt werden. Einerseits können durch das kontextsituative FTF-Verhalten manuelle Weg- und Zuführungszeiten reduziert und andererseits physische Mitarbeiterbelastungen durch die Exoskelett-Unterstützung reduziert…

Kommentare deaktiviert für Kurzgefasst: Was passiert in dem Projekt?